Kategorie: Meldungen

Hier infor­mie­ren wir Sie über Neu­ig­kei­ten der FDP-Frak­ti­on im Ulmer Gemein­de­rat.
Bit­te beach­ten Sie auch unse­re Anträ­ge und Anfra­gen.

image_pdfimage_print

Ja zu Stuttgart 21 — deshalb NEIN zum Ausstieg!

stimmzettel

Am 27. Novem­ber kön­nen die Bür­ger Baden-Würt­tem­bergs ihr Bekennt­nis zur Zukunft und zum für Ulm so essen­ti­ell wich­ti­gen Bahn­pro­jekt Stutt­gart-Ulm im Rah­men der Volks­ab­stim­mung able­gen. 

Lei­der ist die For­mu­lie­rung auf dem Stimm­zet­tel recht unglück­lich und Sie müs­sen mit NEIN stim­men, wenn Sie für das Pro­jekt sind.

Hier ein Mus­ter des Stimm­zet­tels, wie er in Ulm ver­wen­det wird:

Ein Jahr FDP-Fraktion

Dr. Bruno Waidmann

Bei den Kom­mu­nal­wah­len am 7. Juni 2009 erreich­te die FDP mit 6,8 % ihr bes­tes Wahl­er­geb­nis seit 50 Jah­ren und konn­te zum ers­ten Mal drei Mit­glie­der in den Ulmer Gemein­de­rat ent­sen­den: Die bereits amtie­ren­den Stadt­rä­te Dr. Bru­no Waid­mann und Rose Gol­ler-Nie­ber­le wur­den wie­der­ge­wählt und vom FDP-Kreis­vor­sit­zen­den Erik Wisch­mann als Drit­ten im Bun­de ver­stärkt.

Mit die­ser Ver­stär­kung erreich­te die FDP – eben­falls zum ers­ten Mal – Frak­ti­ons­sta­tus und somit Sit­ze sowie Mit­wir­kungs- und Stimm­rech­te in rund drei­ßig Aus­schüs­sen des Gemein­de­rats und ande­ren Gre­mi­en der Stadt.

Warum wir für S21 werben

Zur Zeit gibt es kaum ein ande­res The­ma, das die Men­schen in Baden-Würt­tem­berg mehr bewegt, als die Neu­bau­stre­cke der Bahn zwi­schen Sutt­gart und Ulm und den dazu­ge­hö­ren­den Umbau des Stutt­gar­ter Haupt­bahn­hofs.

Auch hier in Ulm wird kon­tro­vers dis­ku­tiert. Dabei haben die Frak­tio­nen von FWG, CDU, SPD und FDP zusam­men mit dem Ober­bür­ger­meis­ter und der gesam­ten Spit­ze der Stadt­ver­wal­tung ihre kla­re Befür­wor­tung die­ses Vor­ha­bens zum Aus­druck gebracht. Auch die umlie­gen­den Land­krei­se und die Wirt­schafts­ver­bän­de unter­stüt­zen die­ses Pro­jekt mit Nach­druck.

Es gibt aber auch laut­star­ke Kri­ti­ker. In Ulm sind das vor allem die Grü­nen, die zwar mit mehr oder weni­ger Nach­druck für die Schnell­bahn­stre­cke zwi­schen Wend­lin­gen und Ulm sind, die Tie­fer­le­gung des Stutt­gar­ter Haupt­bahn­hofs aber vehe­ment ableh­nen.