Fortschreibung Armutsbericht 2008

image_pdfimage_print

Sehr geehr­te Damen und Her­ren,

vie­len Dank für Ihr Schrei­ben vom 10.04.2013, in dem Sie eine Fort­schrei­bung des Armuts­be­rich­tes aus dem Jahr 2008 bean­tra­gen.

Wie Sie bin ich der Ansicht, dass ein umfas­sen­des Wis­sen über die sozia­le Lage der Ulmer Bevöl­ke­rung Grund­la­ge für städ­ti­sches Han­deln in den ver­schie­de­nen Berei­ches des Fach­be­reichs Bil­dung und Sozia­les wich­tig sein soll­te.

Der Fach­be­reich Bil­dung und Sozia­les erar­bei­tet gera­de ein Kon­zept, wie die Sozi­al­be­richt­erstat­tung zukünf­tig erfol­gen soll.

Im Rah­men die­ser Erar­bei­tung wer­den wir auch prü­fen, ob und in wel­cher Form die Fort­schrei­bung des Armuts­be­rich­tes aus dem Jahr 2008 sinn­voll ist. Eben­so beab­sich­ti­gen wir im Fach­be­reichs­aus­schuss Bil­dung und Sozia­les zu berich­ten, wel­che der ent­spre­chen­den Hand­lungs­emp­feh­lun­gen aus dem Jahr 2008 mit wel­cher Wir­kung umge­setzt wur­den.

Die der­zei­ti­ge Zeit­pla­nung geht von einer Behand­lung im I. Quar­tal 2014 aus.

Mit freund­li­chen Grü­ßen,
Ivo Gön­ner 

Post navigation